NaturFreunde Emmendingen e.V.

Wassersport

Wir bieten Tagestouren und mehrtägige Fahrten mit dem Kanadier für Kinder und Familien an. Die meisten Touren finden auf ruhigem bis leicht fließendem Gewässer statt.
Info: Martial Riff, 07641 / 9 68 01 56

Ob im Zahm-, Wild-, Weiß- oder auch Brackwasser: Paddeln macht Spaß und ermöglicht einen anderen Blick auf die Welt. Der Kanusport bei den NaturFreunden steht für kanusportliche Ausbildung auf hohem Niveau, umweltfreundlichen Kanusport und viel Spaß auf gemeinsamen Fahrten und Reisen.
Für jedes Jahr planen wir Touren auf heimischen Gewässern wie Elz und Rhein, aber auch Flusswanderungen in der Schweiz und in Frankreich.

Termine

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2

Winterpaddeln in der Region

3
4 5 6 7 8 9 10
11 12

Vorstands-Abschlusstreffen

13 14 15 16 17

Jahresabschlusswanderung mit NaturFreundetag

18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Bilder / Berichte


Wanderpaddeln auf dem Allier (F)

Der Allier ist der größte Nebenfluss der Loire (Region Auvergne-Rhône-Alpes). Seine Länge von der Quelle bis zur Mündung (Bec d’Allier) beträgt 421 km. In einer kleinen Gruppe paddelten wir auf dem Allier, einem der letzten ungezähmten Flüsse Europas, von Langeac bis nach Dallet. Ab hier betragen die Schwierigkeiten maximal Wildwasserstufe 2 und nach kurzer Zeit wird der Allier bis auf wenige Passagen fast komplett zum Zahmwasser und wird so zum idealen Gewässer für Gepäcktouren. Die teilweise ansträngend zu bewältigenden Katarakte und Wehre versüßten wir uns am Abend mit experimenteller Outdoor- Küche.


Osterpaddeltour auf der Altmühl

Die Altmühl ist der „langsamste“ Fluss Bayerns und als Bootswanderstrecke mit seinen zahlreichen Ein- und Ausstiegsstellen / Rastplätzen ideal für Einsteiger sowie Kinder. Wir paddelten von Pappenheim über Dollnstein nach Eichstätt und haben auf ausgewiesenen Plätzen im Zelt übernachtet. Bei diesem Kanuwandern legtegten wir rund 20km am Tag zurück.


Wanderpaddeln auf der Loire (F)

Nachdem wir die Loire (F) von Nevers flussabwärts bis nach Gien erkundet haben, paddelten wir diesmal von Digoin nach Nevers. Auch in diesem Jahr war das Wetter wechselhaft, dafür konnten wir bei angenehmen Temperaturen und leichtem Hochwasser die Natur auf uns wirken lassen.


Open-Canoe-Festival an der Drôme (F)

Zu Ostern besuchten zwei Paddler das Open-Canoe-Festival an der Drôme (F) und genossen die kulinarischen Angebote bei herrlichem Sonnenschein. Nebenher wurde auch gepaddelt und an zahlreichen Workshops teilgenommen.


Paddelfortbildung auf der Reuss (CH)

Regelmäßig bekommen die Tourenführer der Wassersportgruppen eine Fortbildung, bei der die Rettungs- und Bergetechnik sowie die Paddeltechnik aufgefrischt werden. Dieses Jahr trafen sich die NaturFreundejugend Baden und die NaturFreunde Emmendingen zu einer gemeinsamen Fortbildung in lockerer Atmosphäre auf der Reuss (CH).


Pfingstcamp am Chassezac (F)

Leider hatten wir mit dem Wasserstand in diesem Jahr nicht so viel Glück wie mit dem Wetter. Trotzdem konnten wir kleinere Tagestouren auf der Ibie, Cèze, Chassezac und natürlich der Ardèche unternehmen.


Wanderpaddeln auf der Loire (F)

Bei wechselhaftem Wetter aber dafür idealem Wasserstand haben wir uns die Loire ab Nevers gemütlich flussabwärts bis nach Gien “treiben“ lassen. Neben schönen Campingplätzen luden uns auch zahlreiche Uferplätze und Inseln zum Verweilen ein. Ab „Le Bec d’Allier“ vereinen sich der Allier und die Loire zu einem kraftvollen Strom, der sich durch eindrucksvolle Naturlandschaften windet. Zahlreiche Sandbänke, Inseln und Auenwälder säumen das ungezähmte Flussbett und geben dem Fluss einen unverwechselbaren Charakter. (Martial Riff)


Mit steifen Ohren beendeten wir die Paddelsaison mit einer schönen Paddeltour auf dem Mühlbach.


Bei herrlichem Paddelwetter und gutem Wasserstand erkundeten wir mit dem SOC den unteren Teil der Thur in der Schweiz, bis zur Mündung in den Rhein.


Paddeln in Unterfranken mit dem Kanu auf der Saale


Bei herrlichem Sonnenschein eröffneten wir die Paddelsaison in den Rheinauen und genossen eine ausgiebige Vesperpause.


Da der Pegelstand das Paddeln ab Rottweil nicht zuließ, haben wir unsere Tour in Sulz begonnen und sind bis nach Eyach gefahren (19 km).


Ostern mit Hochsommer-feeling, da lacht das Paddlerherz. Und wir nahmen den etwas zu geringen Pegelstand gerne in Kauf. So konnten wir auf drei wunderschönen Paddeltouren den Ognon (F) wieder entdecken…